Maxi-Explosions-Box “Remember” – Videoanleitung

So eine Explosionsbox wollte ich euch schon lange mal vorstellen. Jetzt endlich habe ich ein Box hergestellt und für euch mitgefilmt. 🙂 Nur ist diese um einiges größer ausgefallen, als ich das eigentlich wollte. 😮

2016-05-20 11.07.07

Alle Maße und Materialien findet ihr wie gewohnt im Video.
In der nächsten Woche möchte ich mit euch gemeinsam diese Box “befüllen”. 🙂 Da kann man nämlich ein richtig schönes Geschenk draus machen. 😉

Bei Fragen zum Video oder zu Stampin’ Up! könnt ihr euch einfach an mich wenden. Ich freue mich auf eure eMail, euren Kommentar oder euren Anruf.

Herzlichst eure
Scan

 

 

Als Stampin’ Up! – Demonstrator in meinem Team gleich hier online registrieren.

Stampin’ Up! – Produkte online bestellen oder per eMail an: info@crehand.de.

4 Gedanken zu „Maxi-Explosions-Box “Remember” – Videoanleitung

  1. Hallo Carola, sehr schöne Box und tolle Idee sie länglich zu machen. Hab sie bis jetzt immer nur quadratisch gemacht, aber eine rechteckige werde ich auch mal ausprobieren! Liebe Grüße Dorothea

  2. Ja, liebe Dorothea, mir ging es genauso. Immer “NUR” quadratisch…, 😉 da musste mal was anderes her.
    Ganz liebe Grüße
    Carola

  3. Tolle Schachtel und super Anleitung. Die erste Variante ist sehr edel und wunderschön, was ist das für Papier bzw. Bordüre? Habe sie schon nach gebastelt, leider ist meinen Deckel etwas groß ausgefallen ( hätte mich genauer an deine Maße halten sollen). Verschenkt wird darin ein Gutschein für einen Radler und ist deshalb etwas rustikaler. Mal schauen wie sie beim Beschenkten ankommt.
    Freue mich schon auf dein nä. Projekt.
    Danke LG Maria

  4. Liebe Maria, danke für dein dickes Lob! 🙂 Deine Frage richtet sich sicherlich auf das “Rosenmodel”, oder? Das ist das Designerpapier “Zeitlos elegant”. Auch die Bordüre ist daraus. Das schwarze Spitzenpapier habe ich mit der kleinen Bastelschere fein säuberlich ausgeschnitten 😉 und aufgeklebt.
    Mit der Deckelgröße haben viele BastlerInnen immer wieder Probleme. Ich probiere auch aus, welche Maße für das jeweilige Projekt am besten passen. Deswegen habe ich oft so komisch “krumme” Maße… 🙂 Aber am Ende zählt immer das Gesamtprojekt und deins kommt bestimmt gut an!
    Herzlichst
    Carola

    PS: Wenn du Fotos hast und sie bei Pinterest oder Instagram einstellst, kannst du sie mit dem Hashtag #crehand verlinken, dann finde ich sie und kann sie bewundern. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.