Explosionsbox als Motto-Gutschein selbst gestalten

Heute möchte ich euch eine Motto-Explosionsbox vorstellen, die ich im Auftrag angefertigt habe. Thema ist natürlich ein „Gutschein für 2 Entspannungsmassagen“. Oh ja, den Gutschein hätte ich auch gern eingelöst. 😉

Geschlossen sieht die Box sehr schlicht aus – hier ist es als Geschenk für einen Mann gedacht gewesen.
Umso größer der Effekt, wenn der Deckel geöffnet wird. 🙂
Zum Vorschein kommt ein Massageraum in Miniaturform. Da ich die Kombination Olivgrün und Espresso soooo sehr liebe, habe ich sie hier gleich eingesetzt. Ganz klar ist das auch die perfekte „Männerkombi“. Den Boden des Raumes habe ich mit Espresso auf Vanille pur gestempelt. Im Übrigen ist der helle Cardstock durchgängig in Vanille pur. Mir erschien der Kontrast zu Flüsterweiß zu hart.
Aus den Ecktaschen der Seitenklappen kann man nun den Gutschein und noch ein Label herausholen.
Die Jalousien vor den Fenstern 😉 habe ich mit einem Paper-Crimper gewellt. Dieser Effekt passt dafür hervorragend. Und natürlich bin ich hier um meine Leidenschaft, das Lettern, nicht drumrum gekommen. Alle Schilder sind gelettert (nicht gedruckt oder gestempelt 😉 ).
Naja, auf dem Deckel ist dann doch noch ein gestempelter Spruch……
Hinter der Zimmerpflanze hinten im Eck liegt ein Schatten an der Wand, der die Pflanze noch lebendiger werden lässt. Dieser Schatten ist in Saharasand gestempelt. Für die Größe der Massageliege habe ich einfach ausgemessen, wieviel Platz in der Box nun noch ist. Als Beine dienen zwei schmale Papierstreifen, die ich zu einem Rechteck zusammengeklebt habe.
Wie ihr eine Explosionsbox selber basteln könnt, zeige ich euch in diesem Video. Das Thema könnt ihr dann je nach Anlass gestalten. Das nenne ich mal Vielseitigkeit. 🙂

Herzlichst eure

 

Du möchtest mit mir gemeinsam arbeiten? Ruf mich an oder registriere dich gleich hier online als Stampin‘ Up! – Demonstrator in meinem Team.
Stampin‘ Up! – Produkte online bestellen oder per eMail an: info@crehand.de

Adventskalender Blog Hop Team Stempelwiese mit Stampin‘ Up! – Tür 13 (Easelcard-Gutschein-Box mit Anleitung)

Für heute, den 13.12.14, sind Waltraud und ich mit dem Befüllen des Türchens beauftragt worden 🙂 . An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unsere Steffi von der Stempelwiese für ihren unermüdlichen Teameinsatz!!!

Nachdem in den letzten Tagen sehr viele und vor allem sehr schöne Kreativideen im Adventskalender zu finden waren, ist mir die Wahl eines passenden Objektes nicht leicht gefallen. Da jedoch die Weihnachtszeit die Zeit für Gutscheine und Geldgeschenke ist, wollte ich unbedingt eine Gutscheinkarte / -tasche basteln. Dann gibt es aber noch diese wunderschönen Easelcards, in die LED-Teelichter gestellt werden… an denen komme ich einfach nicht vorbei.

Um die Qual der Wahl zu umgehen, habe ich beide Varianten kombiniert :-). Und das ist dabei rausgekommen:

crehand Easel Card Teelicht Gutschein BoxAus einer schlichten Geschenkbox…

crehand Easel Card Teelicht Gutschein Box Stampin Up 2014-12-10 22.26.01… wird eine Gutschein- / Geldgeschenkbox mit viel Platz für allerlei Nettigkeiten. 🙂 …

crehand Easel Card Teelicht Gutschein Box Stampin Up 2014-12-10 22.27.11… das LED-Teelicht entnehmen, denn das brauchen wir nun für unsere Easel-Teelicht-Karte, …

crehand Easel Card Teelicht Gutschein Box Stampin Up 2014-12-10 22.49.47… die sich als kleine romantische Schneelandschaft entpuppt. 🙂

crehand Easel Card Teelicht Gutschein Box Stampin Up 2014-12-10 22.32.23crehand Easel Card Teelicht Gutschein Box Stampin Up 2014-12-10 22.53.24

Für die Box und die Vorderseite der Karte habe ich lagunenblauen Cardstock verwendet. Ebenfalls für die Stanzteile aus dem Stempelset „Aus dem Häuschen„. Die Häuser sind mit den passenden Framelits gestanzt und die Laterne habe ich ausgeschnitten. Die Lichtpunkte habe ich mit dem mittleren Mix-Marker in der Farbe Kürbisgelb gemalt. (Ein wenig muss ich da wohl noch üben… 😮 )

Die Grundkarte der Easelcard ist aus Wildleder-Cardstock entstanden. Mit der 1-1/4″ Kreisstanze (oder einem entsprechenden Framelit) wird der Mond ausgestanzt, der mit Pergamentpapier hinterlegt wird. Der Stempel mit dem zauberhaften Rentierschlitten ist in Wildleder aufgebracht. Bitte gut trocknen lassen, auf dem Pergament dauert das ein wenig länger!!! Die Vorderseite der Karte wurde zuvor mit dem Prägefolder „Punkteregen“ geprägt.

Die Schneeberge sind aus flüsterweißem Cardstock in der Scrapbooktechnik entstanden. Unten habe ich jeweils einen Falz von 1cm gesetzt und diesen als Klebelasche genutzt. Die Ränder sind mit dem Stempelkissen in Lagunenblau und einem Fingerschwämmchen eingefärbt. Auch die Gutscheintasche in der Box ist auf diese Weise hergestellt und angebracht. Man kann sie nach innen in die Box umlegen.

Nun noch ein wenig Verzierung: eine Schleife aus vanillefarbenen Saumband und einen Glitzerstern. Entstanden aus dem champagnerfarbenen Glitzerpapier 🙂 und der Sternenstanze aus dem Itti-Bitti-Set. Die Easelcard habe ich im vorderen Teil mit einem Minimagneten versehen, da sie ansonsten durch die Schneeberge etwas offen stehen würde.

Alle Teile habe ich mit dem Flüssigkleber zusammen geklebt, nur die Stanzteile sind für einen noch größeren 3D-Effekt mit Dimensionals angebracht. Die Landschaft könnte man auch noch ein wenig mit Bäumen, Tieren und Schneemann füllen 😉 .

Hier geht es zur Anleitung: Easelcard Gutschein Box (Update vom 13.12.14 22.55 Uhr)

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig in vorweihnachtliche Winterstimmung bringen und euch inspirieren. Es würde mich freuen, wenn ihr diese Idee nachbastelt, natürlich mit euren eigenen Ideen. Wenn ihr mir dazu über meine Kontaktdaten Fotos schickt, stelle ich sie hier gerne mit einem Link auf eure Seite (falls vorhanden) ein. 🙂 .

Solltet ihr noch Fragen oder Anregungen haben, freue ich mich über eine Nachricht von euch. Natürlich freue ich mich auch über alle anderen Kommentare.

Nun wünsche ich euch allen ein wunderschönes 3. Adventswochenende und viel Spaß beim Basteln!